Stein Stein Stein Stein Stein
Stein

Werk 9 Buch

Zornedinger Straße 29 · 85614 Buch (Markt Kirchseeon)
Telefon 0 80 91 / 20 73 · Telefax 0 80 91 / 31 62

Standort Buch (1)
Standort Buch (2)
Standort Buch (3)

Öffnungszeiten

Mo - Do: 07:00 bis 12:00 Uhr, 12:30 bis 17:00 Uhr
Fr: 07:00 bis 13:00 Uhr durchgehend

Hergestellte Produkte

Die von der MKU hergestellten Produkte umfassen Kies- und Sandkörnungen, Edelsplitte sowie zahlreiche, den speziellen Kundenwünschen individuell angepasste Korngemische.

Frostschutzkies (Auffüllkies)
0 - 63
Grobkies (Überlauf)
32 - X
Korngemisch ungew.
0 - 32
Betonsand gew.
0 - 4
Betonsand (Estrich)
0 - 8
Kies gew.
2 - 4
Kies gew.
2 - 8
Kies gew.
4 - 8
Kies gew.
8 - 16
Kies gew.
16 - 32
Korngemisch (Mischkies)
0 - 16
Korngemisch (Mischkies)
0 - 32
Edelbrechsand
0 - 2
Splitt
2 - 5
Splitt
5 - 8
Splitt
8 - 11
Splitt
11 - 16
Splitt
16 - 22
Splitt
16 - 32
Splitt
22 - 32
Korngemische (Mineral)
verschiedene Kornzusammensetzungen
Bettungsmaterial
0 - 5
Schottertragschicht
0 - 32
Deckschicht gebr.
0 - 22

 

Allgemeine Angaben

Details einblenden Details ausblenden

Das Kieswerk in Buch, Markt Kirchseeon, wurde vom Mitgesellschafter der Münchner Kies Union GmbH & Co. Sand- und Kieswerke KG (kurz MKU), Herrn Willi Ebenhöh, 1973 in den Verbund der MKU eingebracht.
Seitdem wurden einige technische Umbaumaßnahmen durchgeführt. So wurde 1979 ein Klärbecken errichtet um den Frischwasserverbrauch zu reduzieren. In den Jahren 1983/1984 wurde eine größere Brechanlage installiert, die mit einer modernen Entstaubungsanlage komplettiert wurde.

Es wurden bereits auf einer Fläche von ca. 20 ha Kies und Sand abgebaut und eine Fläche von etwa 4-5 ha naturschutzfachlich rekultiviert.
Die Produktion im Werk Buch ist von März bis November von mindestens 7.00-17.00 Uhr in Betrieb.

Gewinnung und Transport

Details einblenden Details ausblenden

Um an das Rohmaterial zu gelangen muss erst der Oberboden (Humus) und die Rotlage abgeräumt und im Bereich der Abbaugrenzen aufgehaldet werden, um es später bei der Rekultivierung wieder verwenden zu können.
Zur Gewinnung des benötigten Rohmaterials ist ein Radlader mit einem Schaufelvolumen von 4,5 m³ eingesetzt. Der Rohkies wird über einen Aufgabetrichter und drei Förderbändern zur Rohkieshalde transportiert

Aufbereitung

Details einblenden Details ausblenden

Die Kies Wasch- und Klassieranlage hat eine Kapazität von ca. 250 t/h, dazu können in einer angegliederten Brechanlage drei Prallmühlen und ein Kreiselbrecher eine Stundenleistung von etwa 200 t/h zur Splittherstellung aufweisen.
Das so produzierte Material gelangt nun in 150 Tonnen fassende Silos, von denen es mittels eines Dumpers zu den Halden transportiert wird. Die zwei Natursandsorten 0-2 und 0-4 mm werden über Austragsbänder zu den Halden transportiert.
Die Verladung der Produkte erfolgt entweder direkt aus den Silos oder mittels Radlader.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok