Stein Stein Stein Stein Stein
Stein

Werk 3 Traxl

Traxl 23 · 85560 Ebersberg
Telefon 0 80 94 / 596

Standort Traxl (1)
Standort Traxl (3)

Öffnungszeiten

Mo - Do: 07:00 bis 12:00 Uhr, 13:00 bis 17:00 Uhr
Fr: 07:00 bis 15:00 Uhr durchgehend

Hergestellte Produkte

Die von der MKU hergestellten Produkte umfassen Kies- und Sandkörnungen sowie zahlreiche, den speziellen Kundenwünschen individuell angepasste Korngemische.

Frostschutzkies
0 - 63
Auffüllkies
0 - X
Grobkies (Überlauf)
32 - X
Kies gew.
16 - 32
Kies gew.
8 - 16
Kies gew.
4 - 8
Betonsand gew.
0 - 4
Korngemisch gew.(Estrich)
0 - 8
Korngemisch gew.
0 - 16
Korngemisch ungew.
0 - 32
Bettungsmaterial
0 - 5
Edelsplitt
2 - 5
Edelsplitt
8 - 11
Brechsand
0 - 2

 

Allgemeine Angaben

Details einblenden Details ausblenden

Das Werk in Traxl (ehemals Kieswerk Stahhuber) ist seit August 2008 im Besitz der Münchner Kies Union GmbH & Co. Sand- und Kieswerke KG.
Über die Wintermonate 2008/2009 wurde die etwas ins Alter gekommene Wasch- und Sortieranlage weitestgehend überholt, sodass der Betrieb im April 2009 wieder aufgenommen werden konnte. Die vorhandene Brecheranlage war von den Reparaturen ausgenommen, da sie nicht dem Stand der Technik entspricht und aus immissionsschutzrechtlicher Sicht in dieser Konzeption nicht weiter betrieben werden konnte.
Das Werksgelände und die Halden bestehen aus einer Fläche von ca. 8000m² und einer Kiesabbau- und Wiederverfüllfläche von ca. 16.000m².

Gewinnung und Transport

Details einblenden Details ausblenden

Für die Gewinnung des Rohmaterials steht in Zukunft eine genehmigte Fläche mit einer Größe von annähernd 4 ha zur Verfügung. Bei einer durchschnittlichen Abbaumächtigkeit von rd. 8 Metern ist somit ein Rohstoffvorrat für 10 Jahre gewährleistet. Der Grubenkies wird mit Hilfe eines Radladers (Schaufelvolumen 3,5m³) abgebaut. Zuvor muss Humus und Rotlage abgeschoben und aufgehaldet werden, um später in der Rekultivierung wieder Verwendung zu finden.
Das Abbaumaterial wird mit einem Lkw zu der Rohkieshalde transportiert, um dort über das Werkssteigband zu der Kieswasch- und Klassieranlage zu gelangen.
Kiese, Splitte und Sonderprodukte, die nicht vor Ort produziert werden können, werden mittels Lkw täglich im Pendelverkehr vom Werk IX der MKU in Buch angeliefert. Für die Rückfracht steht Überkorn zur Verfügung, dass in Buch in einer zentralen und mit moderner Entstaubungsanlage ausgerüsteten Brechanlage der MKU zu Splitten aufbereitet wird. Somit können Leerfahrten vermieden und die Umwelt geschont werden.

Aufbereitung

Details einblenden Details ausblenden

Bei der Klassierung (32-X; 16-32; 8-16; 4-8; 0-4) und Wäsche des Materials ist die maximale Kapazität bei 90 t/h erreicht. Das produzierte Material wird vorübergehend in 100-150 t fassende Silos gelagert, von denen es mittels Lkw zu den Halden oder direkt zum Kunden transportiert wird.

Verkauf

Details einblenden Details ausblenden

Da uns auf dem Gelände keine Fahrzeugwaage zu Verfügung steht, werden die Verkaufsprodukte über die geeichte Schaufelwaage des Radladers gewogen und anschließend über die EDV abgerechnet. Selbstverständlich können auch Klein- und Kleinstmengen wie Autoanhänger oder Eimer abgeholt werden.

Umweltschutz und Verfüllung

Details einblenden Details ausblenden

Es wird bei allen Arbeiten stets auf eine Treibstoff sparende Fahrweiße geachtet, um eine umweltgerechte Produktion und auch Verfüllung unter strenger Einhaltung der Auflagen der Genehmigungsbehörden, insbesondere des Grundwasserschutzes zu garantieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok